Sonntag, 16. November 2014

ein schönes Kleid fürs Fest - und für andere Tage


Der Weihnachtkleid Sew Along ist ja schon zu schönen Tradition geworden. Bisher habe ich ihn interessiert verfolgt, aber in diesem Jahr möchte ich auch gern ein Kleid nähen. Als ich am Freitag die Ankündigung des WKSA 2014 auf dem Me Made Mittwoch Blog entdeckte, begann ich sofort all meine Schnitt-Favoriten, die ich schon lange "unbedingt mal nähen!" wollte, nach Weihnachtskleideignung zu casten.

Das schwierige Auswahlverfahren brachte drei Kandidaten hervor.:




 

Nr.1: Kleid aus der Burda easyfashion H/W 2014
bei diesem Modell finde ich die Aufteilung reizvoll, habe aber Bedenken wegen der Passform. In der Zeitschrit gibt es nach diesem schnitt Modell sowohl in Wirkware als auch in Webware und sogar eine Jacke aus Lammfell. Das würde ja bedeuten, daß entweder die Jacke zu eng wird oder das Jerseykleid ein Sack. Aber eigentlich rangiert es schon ziemlich weit vorn.

Nr.2 ein Kleid mit tiefer Taille, Schnitt befindet sich im Buch "Kleider und Tops zum Kombinieren von YoshikoTsukiori.

Nr.3 Kleid mit Wasserfallkragen aus der Burda 5/2014. Ich würde es aber gern wie Yvonne von Yvonet unten weiter ausgestellt nähen. Von dieser Version bin ich nämlich restlos begeistert.


Der noch schierigere Teil ist das Finden eines geeigneten Stoffs in meinen Vorräten.
Entweder gefällt mir das muster nicht, der Fall oder wenn er gefällt, ist nicht genügend davon da.

Also ich habe hier : Babycord (leider sehr bunt), Viskosecrep mit winzigen Blümchen - der ist leicht trandparent und müsste mit einem anderen stoff zusammen verarbeitet werden und dann noch dünnen Waffelpikee blau-fast schwarz aus einer Trigema Bestellung, wenig dehnbar und der könnte evtl zu wenig sein, das sind höchstens 1,5 Meter.



 Was nähen die anderen? Klick

LG von

Kommentare:

  1. Liebe Claudia,
    zu dem Burda Easy Kleid kann ich dir meine Erfahrung mitteilen. Bzw. ich habe eine der Blusen genäht (Ist auch verbloggt falls du schauen magst) und zwar aus unelastischem Stoff und ich konnte meine Arme kaum mehr heben als die Ärmel drin waren, weswegen sie nun keine hat. Toll sah es mit Ärmeln allerdings aus. Vielleicht hilft dir das ja ein wenig. (:
    Alles Liebe und ich bin gespannt ob du es dennoch versuchst?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Freja, Danke, daß du mir mit deiner Erfahrung den Schnitt betreffend weiterhilfst.Ich werde dann auf jeden Fall stretchiges Material nehmen. An deinem Modell sehe ich, daß es am Busen eng sitzt, aber im Bauchbereich noch Luft hat. Darauf läuft es bei mir auch immer hinaus, deshalb drücke ich mich eigentlich um Etuikleider immer. LG Claudia

      Löschen
    2. Ja ich denke aus leicht elastischem Material wird das super!
      Hehe ja leider ist es obenrum etwas eng, aber es geht grade noch (: Wünsche dir viel Erfolg und bin gespannt wie der Schnitt sich schlägt, vielleicht gebe ich ihm dann doch noch eine Chance ��
      Alles Liebe

      Löschen
    3. Bei einigen Näherinnen steht ja die Variante mit dem Reißverschluss auf dem Plan. Dann sind wir mal gespannt. ;)

      Löschen
  2. Ich finde das erste Kleid am schönsten, allerdings passt so recht keiner deiner Stoffe dazu!

    Liebe Grüße von Frau Hauptstadtmonster

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, hast recht. Der Waffelpikee könnte vielleich für ein Probekleid funktionieren. Mal sehen.

      Löschen
  3. Ein sehr erfolgreiches Casting: Ich find auch das erste Kleid am besten und plädiere für einen Stoffekauf ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, schon geschehen. ;) Nur schade, daß nichts aus meinem Fundus passt.
      lG Claudia

      Löschen